image Talcid® Verkauf image Bepanthen® Wund- und Heilsalbe
VM-ilon-Salbe_classic

Bei eitrigen Hautentzündungen lässt ilon Salbe classic den Eiter sanft abfließen und beschleunigt den Heilungsverlauf. Schmerzhafte Schwellungen und Druck werden durch ihre entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften vermindert. Seit 90 Jahren vertrauen Patienten auf die grüne Kraft des traditionellen pflanzlichen Arzneimittels. Das macht die ilon Salbe classic zu einer guten Empfehlung.

Fachwissen sammeln

 

Im Produktmodul ilon Salbe classic hast du das Wichtigste über die meistverkaufte Zugsalbe in Deutschland und ihr Wirkprinzip erfahren. Im  Verkaufsmodul ilon Salbe classic erfährst du, wie diese Empfehlung im Apothekenalltag bei unterschiedlichen Kunden aussehen kann.

 

Medizinwissen als Basis

Damit dein Produktwissen auf einer soliden Basis steht, kannst du dich bei uns auch zu den Themen Hauterkrankungen und Wunde Haut fortbilden. Dieses Wissen findest du im Grundmodul Hauterkrankungen und dem Aufbaumodul Wunde Haut

 

Pflichttext

ilon Salbe classic. Zusammensetzung: 1 g Salbe enthält 54 mg  Lärchenterpentin, 72 mg Terpentinöl vom Strandkiefern-Typ, 12 mg Eukalyptusöl. Sonstige Bestandteile: weißes Vaselin, gelbes Wachs, Stearinsäure, Ölsäure, Polysorbat 20, Rosmarinöl, Thymianöl, Thymol, Chlorophyll-Kupfer-Komplex (E141), Butylhydroxytoluol (E321). Enthält Butylhydroxytoluol. Packungsbeilage beachten. Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung bei leichter, lokal begrenzter, eitriger Entzündungen der Haut, wie z.B. Eiterknötchen, entzündete Haarbälge und Schweißdrüsenentzündungen ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Lärchenterpentin, Terpentinöl, Eukalyptusöl oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels. Aufgrund nicht ausreichender Untersuchungen wird die Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen. Eine Anwendung bei Kindern unter 30 Monaten und Kindern mit Krämpfen (mit und ohne Fieber) darf nicht erfolgen. Nebenwirkungen: Es können allergische Reaktionen auftreten. Butylhydroxytoluol kann örtlich begrenzt Hautreizungen, Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen. Apothekenpflichtig. (Stand: 06/2019)

Handelsform: 25 g Salbe N1, 50 g Salbe N2, 100 g Salbe N3

Dosierung: Je nach Ausdehnung des entzündeten Gewebebezirks einen 2-3 cm langen Salbenstrang auf die Entzündung auftragen und mit einem Verband zudecken.

Cesra Arzneimittel GmbH & Co. KG, Braunmattstraße 20, 76532 Baden-Baden

apothekia® – Hol dir was du brauchst

apothekia® ist das moderne PTA Wissensportal mit eingebautem Prämiensystem.