image Vegetarier nehmen doppelt so schnell ab image Geschützt in die Sonne

Dieses Modul ist derzeit nicht verfügbar. Klicke hier, um alle aktuell verfügbaren Module aufzurufen und Prämienpunkte zu sammeln!

Von Sodbrennen und saurem Aufstoßen ist jeder fünfte in Deutschland betroffen. Oft werden den Betroffenen Mittel zur Reduzierung der Säureproduktion im Magen oder zur Neutralisation von überschüssiger Magensäure empfohlen. Nur selten steckt jedoch wirklich eine Überproduktion von Magensäure hinter den Beschwerden.

Fachwissen sammeln

Im Produktmodul Gaviscon® Dual erfährst du Wichtiges zu einem neuen Behandlungsansatz, der Sodbrennen und saures Aufstoßen rein physikalisch verhindert. Dies erlaubt eine sehr schnelle und langanhaltende Linderung der Beschwerden bei zugleich sehr guter Verträglichkeit.
Hilfreiches Wissen zur Kundenberatung findest du im passenden Verkaufsmodul Gaviscon® Dual.

Medizinwissen als Basis

Damit dein Produkt- und Verkaufswissen auf einer soliden Basis steht, gibt es natürlich auch hier neutrales Medizinwissen zur Indikation.

Dies kannst du im Grundmodul Magen-Darm und dem Aufbaumodul Refluxkrankheit erwerben.

apothekia® – Hol dir was du brauchst

apothekia® ist das moderne PTA Wissensportal mit eingebautem Prämiensystem.

Pflichttext

Gaviscon Dual 250 mg / 106,5 mg / 187,5 mg Kautabletten
Gaviscon Dual 500 mg / 213 mg / 325 mg Suspension zum Einnehmen
Gaviscon Dual 500 mg / 213 mg / 325 mg Suspension zum Einnehmen im Beutel
Gaviscon Advance Pfefferminz 1000 mg/200 mg Suspension zum Einnehmen im Beutel
Anwendungsgebiete: Behandlung der säurebedingten Symptome des gastroösophagealen Reflux wie Sodbrennen, saures Aufstoßen, Verdauungsstörungen (Dyspepsie) z.B. nach den Mahlzeiten oder während der Schwangerschaft. Advance zusätzlich: bei Patienten mit Symptomen in Zusammenhang mit einer Refluxösophagitis. Warnhinweise: Enthält Natriumverbindungen, Menthol. Dual Suspension und Advance zusätzlich: Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218) und Propyl-4-hydroxybenzoat (E 216). Dual Kautabletten zusätzlich: Aspartam (E 951), Azorubin (E 122). Advance zusätzlich: Kaliumverbindungen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
GAVD0042
Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg