image SolvoHEXAL® image Artelac®
Produktmodul -Venostasin

Ab sofort könnt ihr bei uns alles Wichtige zu Venostasin® lernen und dabei wertvolle Prämienpunkte sammeln.

Fachwissen sammeln

Venenerkrankungen sind heutzutage weit verbreitet. Gerade in den frühen Stadien sind sie aber oft noch sehr gut behandelbar. In diesem Modul erfahrt ihr Wissenswertes zur Behandlung von Venenerkrankungen mit Venostasin®, um die Beratung eurer Kunden zu verbessern.

Produktmodul Venostasin®

Medizinwissen als Basis

Damit euer Produkt- und Verkaufswissen auf einer soliden Basis steht, gibt es natürlich auch hier neutrales Medizinwissen zur Indikation.

Dies könnt ihr im Grundmodul Blut & Blutgefäße und dem Aufbaumodul Chronisch-venöse Insuffizienz erwerben.

apothekia – Hol dir was du brauchst

apothekia ist das moderne PTA Wissensportal mit eingebautem Prämiensystem.

Pflichttexte

Venostasin® retard

Wirkstoff: Rosskastaniensamen-Trockenextrakt. Zusammensetzung: 1 Hartkapsel, retardiert, enthält 240-290 mg Trockenextrakt aus Rosskastaniensamen (4,5-5,5:1), entsprechend 50 mg Triterpenglykoside, berechnet als wasserfreies Aescin; Auszugsmittel Ethanol 50 % (v/v). Sonstige Bestandteile: Dextrin, Copovidon, Gelatine, Talkum, Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A und Typ B), Triethylcitrat, Natriumdodecylsulfat, Titandioxid, Eisen(II,III)-oxid, Indigocarmin, Chinolingelb, Eisen(III)-oxid, Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O. Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Beschwerden bei Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz) bei Erwachsenen, z. B. Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, nächtliche Wadenkrämpfe, Juckreiz und Ödeme. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile. Nebenwirkungen: Gelegentlich Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Magen- und Darmbeschwerden (Schleimhautreizungen), Schwindel und Kopfschmerzen. Selten Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Juckreiz, Hautausschlag). Sehr selten schwerwiegende allergische Reaktionen (z. T. mit Blutungen), gynäkologische Zwischenblutungen, Tachykardie, Hypertonie.

Stand 03/16

Venostasin®-Creme

Wirkstoff: Rosskastaniensamen-Trockenextrakt. Zusammensetzung: 1 g Creme enthält 38 mg Trockenextrakt aus Rosskastaniensamen (4,5-5,5:1); Auszugsmittel Ethanol 50 % (v/v). Sonstige Bestandteile: Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat, Ethanol 96 %, emulgierender Cetylstearylalkohol, Natriumcetylstearylsulfat, weißes Vaselin, Parfümöl Blumen- und Kräuterduft (enthält u.a. Butylhydroxytoluol, Zimtaldehyd und Benzoate), Simeticon Emulsion 30 % (Simeticon, Polysorbat 65, Macrogolstearat 2000, Glycerol (mono, di, tri) alkanoat (C12-C18), Methylcellulose, Xanthangummi, Sorbinsäure, Benzoesäure, Schwefelsäure 98 %, gereinigtes Wasser), gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei müden Beinen ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile, geschädigte Haut (z. B. Verbrennungen, Ekzeme, offene Wunden), Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Nebenwirkungen: Allergische Hautreaktionen.

Stand 07/16

Venostasin®-Gel Aescin

Wirkstoff: Aescin. Zusammensetzung: 100 g Gel enhalten 1 g Aescin. Sonstige Bestandteile: 2-Propanol, Propylenglycol, Carbomer 980, Trolamin. Anwendungsgebiete: Traditionelles Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei müden Beinen ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile, geschädigte Haut (z. B. Verbrennungen, Ekzeme, offene Wunden), Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Nebenwirkungen: Allergische Hautreaktionen.

Stand 08/14