image Bronchicum® image FLUXAN

Kunden mit akuten und chronischen Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege, wie Erkältung, Sinusitis und Bronchitis, leiden häufig unter  übermäßiger Schleimproduktion: Verstopfte oder verschleimte Nasenneben- oder Stirnhöhlen, Nasen-Rachenraum oder Bronchien. Was deine Kunden häufig nicht wissen ist, dass dieser überschießenden Schleimbildung entzündliche Prozesse im Körper zugrunde liegen. Die Beratung am HV kannst du nutzen, um die Bedürfnisse deiner Kunden zu verstehen, ihnen Hintergründe zu erläutern und ein passgenaues Arzneimittel zu empfehlen.

Fachwissen sammeln

Im Verkaufsmodul Soledum® lernst du, wie du deine Kunden mit  Soledum® beraten kannst. Du lernst, wie du dein Wissen über akute und chronische Atemwegserkrankungen und das Arzneimittel Soledum® mit dem Naturstoff Cineol im Alltag praktisch nutzen kannst.

Das nötige Produktwissen zu Soledum® solltest du zuvor im Produktmodul Soledum® erwerben.

Medizinwissen als Basis

Damit du das Produktmodul absolvieren kannst,  brauchst du das Grundmodul Erkrankungen der Atemwege und das Aufbaumodul Akute Bronchitis als Basis.

apothekia® – Hol dir was du brauchst

apothekia® ist das moderne PTA Wissensportal mit eingebautem Prämiensystem.

Pflichttext
Soledum® Kapseln / Soledum® Kapseln junior / Soledum® Kapseln forte
Wirkstoff: Cineol Zusammensetzung: 1 magensaftresistente Weichkapsel enthält: Wirkstoff: Soledum® Kapseln: Cineol 100 mg. Soledum® Kapseln junior: Cineol 100 mg. Soledum® Kapseln forte: Cineol 200 mg./ Sonstige Bestandteile: Soledum® Kapseln und Soledum® Kapseln forte: Mittelkettige Triglyceride, Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph. Eur.), Gelatine, Glycerol 85 %, Ethylcellulose, Ammoniumhydroxid 28 %, Ölsäure, Natriumalginat, Stearinsäure, Candelillawachs. Soledum® Kapseln junior: Mittelkettige Triglyceride, Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph. Eur.), Gelatine, Glycerol 85 %, Ethylcellulose, Ammoniak-Lösung 28 %, Ölsäure, Natriumalginat, Stearinsäure, Candelillawachs. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (z. B. der Nasennebenhöhlen). Gegenanzeigen: Bekannte Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Cineol oder gegen einen der sonstigen Bestandteile, Keuchhusten, Pseudokrupp. Zusätzlich für Soledum® Kapseln und Soledum® Kapseln junior: Säuglinge und Kleinkinder bis zur Vollendung des 2. Lebensjahres. Zusätzlich für Soledum® Kapseln forte: Kinder unter 12 Jahren. Gelegentlich kann es zu Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Durchfall) kommen. Selten sind Überempfindlichkeitsreaktionen. Nebenwirkungen: (Gesichtsödem, Juckreiz, Atemnot, Husten) sowie Schluckbeschwerden beschrieben. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion dürfen Soledum® Kapseln, Soledum® Kapseln junior bzw. Soledum® Kapseln forte nicht nochmals eingenommen werden.

Soledum addicur
Wirkstoff:
Cineol Zusammensetzung: 1 magensaftresistente Weichkapsel enthält: Wirkstoff: Cineol 200 mg Sonstige Bestandteile: Mittelkettige Triglyceride, Gelatine, Glycerol 85 %, Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph. Eur.), Ethylcellulose, Ammoniak-Lösung 28 %, Ölsäure, Natriumalginat, Stearinsäure, Candelillawachs Anwendungsgebiete: Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege [z. B. der Nasennebenhöhlen, Asthma, COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung)]./ Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit (Allergie) gegen den Wirkstoff Cineol oder gegen einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels, Keuchhusten, Pseudokrupp, Kinder unter 12 Jahren. Nebenwirkungen: Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen) Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Übelkeit, Durchfall). Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen) Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Gesichtsödem, Juckreiz, Atemnot, Husten), Schluckbeschwerden. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Soledum addicur nicht nochmals eingenommen werden.

Soledum® Balsam
Wirkstoff:
Cineol Zusammensetzung: 100 g Lösung enthalten: Wirkstoff: Cineol 15 g Sonstige Bestandteile: Mittelkettige Triglyceride. Anwendungsgebiete: Zur Verbesserung des Befindens bei Erkältungskrankheiten der oberen und unteren Atemwege (wie unkomplizierter Schnupfen, Heiserkeit, unkomplizierter Bronchialkatarrh, unkomplizierter Nasennebenhöhlenkatarrh). Soledum® Balsam ist ausschließlich für die äußere Anwendung (Inhalation, Einreibung) vorgesehen. Nicht zum Einnehmen. Wenn sich die Patientin/der Patient sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlt, sollte sie/er sich an den Arzt wenden. Gegenanzeigen: Allergie gegen Cineol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels, Säuglinge oder Kleinkinder unter 2 Jahren, akute Lungenentzündung, Hauterkrankungen oder verletzte Haut, z. B. nach Hautverbrennungen, Kinderkrankheiten mit Hautausschlag (Exanthem), Pseudokrupp, Keuchhusten. Nebenwirkungen: Wie auch bei anderen Inhalationsbehandlungen können wirkstoffunabhängig Verkrampfungen der Bronchialmuskulatur (paradoxe Bronchospasmen) auftreten. In diesem Fall sollte die Behandlung sofort unterbrochen und umgehend ein Arzt aufgesucht werden. Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hustenreiz und Reizerscheinungen an Haut und Schleimhäuten können auftreten.

Cassella-med, Gereonsmühlengasse 1, 50670 Köln
DIVAPHARMA, Motzener Str. 41, 12277 Berlin