Verkaufsmodul

Verkaufsmodul

VM_Traumaplant
Traumaplant® Schmerzcreme

Unser Alltag steckt voller Hindernisse: So geschieht es quasi täglich und zudem häufig unbemerkt, dass sich Kunden an Tischkanten stoßen, mit zu viel Schwung auf den Boden knien, stolpern und stürzen. Es kommt zu Zerrungen, blauen Flecken und Schürfwunden in Folge stumpfer Verletzungen: einmal nicht richtig aufgewärmt, einmal nicht richtig aufgetreten und schon ist es passiert. Deine Kunden brauchen nun ein pflanzliches Arzneimittel mit gleich mehreren Eigenschaften.

Fachwissen sammeln

Wie du in unserem zugehörigen blankProduktmodul Traumaplant® Schmerzcreme  schon gelernt hast, gibt es genau für solche Fälle Traumaplant® Schmerzcreme! Im blank Verkaufsmodul Traumaplant® Schmerzcreme lernst du deine Kunden mit Traumaplant® Schmerzcreme beraten kannst.

Medizinwissen als Basis

Auch für dieses Verkaufsmodul gilt das apothekia®-Prinzip: Neutrales Medizinwissen bildet die Voraussetzung für darauf aufbauendes Produktwissen und Verkaufswissen. Bilde dich in wenigen Minuten mit demblankGrundmodul Muskel- und Gelenkschmerz und dem blankAufbaumodul Muskelschmerzen fort, um auf das Produktmodul und das Verkaufsmodul zuzugreifen und Prämienpunkte zu sammeln!

apothekia® – Hol dir was du brauchst

apothekia® ist das moderne PTA Wissensportal mit eingebautem Prämiensystem.

Pflichttext
Traumaplant® Schmerzcreme
Wirkstoff: Beinwell-Zubereitung (Zubereitung aus frischem Symphytum x uplandicum-Kraut). Anwendungsgebiete: Traumaplant® Schmerzcreme wird angewendet bei Prellungen und Verstauchungen (bei Sport- und Unfallverletzungen), Muskel- und Gelenkschmerzen infolge stumpfer Verletzungen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

VM_Bronchostop
Bronchostop® Sine Hustensaft

Von Husten geplagte Kunden sind häufig gereizt und gestresst. Der Husten raubt ihnen die Energie und in dieser Zeit auch die Lebensqualität. Je nach Stadium kann sich der Husten auf unterschiedliche Weise äußern und muss auch dementsprechend behandelt werden. Pflanzliche Arzneimittel sind hierbei meistens besonders schonend und gut verträglich.

Fachwissen sammeln

Im blankVerkaufsmodul Bronchostop® erfährst du alles Wichtige über das pflanzliche Arzneimittel Bronchostop® Sine Hustensaft. Außerdem lernst du, wie du mit von Husten geplagten Kunden umgehen und sie am besten  beraten kannst.

Medizinwissen als Basis

Damit dein Produktwissen auf einer soliden Basis steht, kannst du dich bei uns auch zu den Themen Atemwegserkrankungen und Erkältungsbeschwerden fortbilden. Dieses Wissen findest du im blank Grundmodul Erkrankungen der Atemwege und dem blank Aufbaumodul Erkältung.

apothekia® – Hol dir was du brauchst

apothekia® ist das moderne PTA Wissensportal mit eingebautem Prämiensystem.

Pflichttext
Bronchostop® Sine Hustensaft
Zusammensetzung: Wirkstoffe: 15 ml (= 16,7 g) der Lösung enthalten: 0,129 g Trockenextrakt aus Thymiankraut (7 – 13 : 1), Auszugsmittel: Wasser; 0,830 g Auszug aus Eibischwurzeln (1 : 12 – 14), Auszugsmittel: Wasser. Sonstige Bestandteile: Xylitol (E 967), Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.) (E 218), Propyl-4-hydroxybenzoat (E 216) (Ph. Eur.), Himbeersaftkonzentrat (enthält Sucrose [Zucker], Glucose und Fructose), Himbeer-Aroma (enthält Propylenglycol [E 1520]), Xanthangummi, Citronensäure-Monohydrat, Maltodextrin, arabisches Gummi, gereinigtes Wasser. Enthält Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218), Propyl-4-hydroxybenzoat (E 216), Xylitol (E 967), Himbeersaftkonzentrat (enthält Sucrose, Glucose und Fructose) und Propylenglycol (E 1520). Packungsbeilage beachten. Anwendungsgebiete: Bronchostop® Sine Hustensaft ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel angewendet zur Linderung von Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum und damit verbundenem trockenem Reizhusten sowie zur Förderung des Abhustens bei produktivem Husten im Zusammenhang mit einer Erkältung. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Gegenanzeigen: Bronchostop® Sine Hustensaft darf nicht eingenommen werden bei Allergie gegen Thymiantrockenextrakt, Eibischwurzelflüssigextrakt, ein anderes Mitglied aus der Familie der Lippenblütler, Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218), Propyl-4-hydroxybenzoat (E 216), oder einen sonstigen Bestandteil dieses Arzneimittels. Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktionen sowie Magen-Darmbeschwerden
wurden bei Arzneimitteln mit Thymian beobachtet.
Kwizda Pharma GmbH, Effingergasse 21, 1160 Wien, Österreich;
Cassella-med, Gereonsmühlengasse 1, 50670 Köln, Deutschland.

VM_Carmenthin
Carmenthin®
Immer wiederkehrende Verdauungsbeschwerden, wie bei funktionellen Verdauungsstörungen, können sehr unangenehm und auch schmerzhaft für deine Kunden sein. Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl, Schmerzen und Krämpfe im Magen-Darm-Bereich belasten den Alltag deiner Kunden enorm. Im Produktmodul hast du Carmenthin® bei Verdauungsstörungen bereits kennengelernt.

weiterlesen

VM-Ciclopoli
Ciclopoli
Nagelpilz hat das ganze Jahr über Saison. Denn die Therapie ist langwierig. Sechs bis zwölf Monate dauert es in der Regel bis der behandelte Nagel einmal vollständig gesund nachgewachsen ist. Daher ist Nagelpilz das ganze Jahr über relevant für deine Kunden. Empfehle deinen Kunden Ciclopoli gegen Nagelpilz, die Nummer 1* in Deutschland.

*Nach verkauften Packungen und Umsatz, IQVIA Apotheken-Abverkaufsdaten 2020

 

weiterlesen

Teaser-Grafil zum apothekia-Verkaufsmodul Femannose N
Femannose® N

Für Betroffene mit einem akuten Harnwegsinfekt ist die Apotheke oft die erste Ansprechpartnerin für schnelle Hilfe. Sie wünschen sich eine Empfehlung oder haben einen konkreten Produktwunsch.

Fachwissen sammeln

Im blankVerkaufsmodul Femannose® N erwirbst du zusätzliches Expertenwissen und kannst deine Kundinnen dann umfassend zu Femannose® N beraten. So können sie ohne Blasenentzündung die schönen Momente des Lebens genießen.

Das Wissensmodul baut auf dem blankProduktmodul Femannose® N auf, in dem du das Produkt und sein Wirkprinzip kennenlernst.

Medizinwissen als Basis

Damit dein Produkt- und Verkaufswissen auf einer soliden Basis steht, gibt es natürlich auch hier neutrales Medizinwissen zur Indikation.

Dieses kannst du im blankGrundmodul Harnwegsinfekte und dem blankAufbaumodul Blasenentzündung erwerben.

apothekia® – Hol dir was du brauchst

apothekia® ist das moderne PTA Wissensportal mit eingebautem Prämiensystem.

VM_Wobecare
Wobecare™ CBD Aktiv Creme
Produkte mit Inhaltsstoffen aus der Hanfpflanze erfreuen sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit. Cannabinoide sind chemische Verbindungen bzw. Stoffe, die in Hanf vorkommen. Besonders das Cannabinoid  CBD (Cannabidiol) eignet sich für eine besonders sichere Anwendung. Obwohl der Inhaltsstoff schon in vielen Apotheken Einzug gehalten hat und Kunden sich für seine Effekte interessieren, herrscht häufig noch Aufklärungsbedarf. Kunden fragen beispielsweise: „Ist das Produkt durch das CBD rauscherzeugend?“ oder „Werde ich davon abhängig?“

 

weiterlesen

blank
Soledum®
Kunden mit akuten und chronischen Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege, wie Erkältung, Sinusitis und Bronchitis, leiden häufig unter  übermäßiger Schleimproduktion: Verstopfte oder verschleimte Nasenneben- oder Stirnhöhlen, Nasen-Rachenraum oder Bronchien. Was deine Kunden häufig nicht wissen ist, dass dieser überschießenden Schleimbildung entzündliche Prozesse im Körper zugrunde liegen. Die Beratung am HV kannst du nutzen, um die Bedürfnisse deiner Kunden zu verstehen, ihnen Hintergründe zu erläutern und ein passgenaues Arzneimittel zu empfehlen.

weiterlesen

VM-Iberogast
Iberogast®

Häufig treten mehrere Magen- und Darm-Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl und Sodbrennen gleichzeitig auf. Viele Betroffene behandeln ihre Beschwerden allerdings getrennt, ohne die Zusammenhänge zu verknüpfen. Der Bauch ist für sie wie eine Blackbox. In der Apotheke kannst du Kunden mit funktionellen Magen-Darm-Beschwerden durch eine gute Beratung weiterhelfen und sie mit der passenden Produktempfehlung dabei unterstützen, ihre Beschwerden zu lindern.

Fachwissen sammeln

Im blankVerkaufsmodul Iberogast®  zeigen wir dir, wie du individuell auf deine Kunden eingehen und sie professionell zu den Iberogast® Produkten beraten kannst. In dieser PTA-Fortbildung lernst du, wie du Kunden zielgerichtet zu ihren Magen-Darm-Beschwerden befragen kannst, um die typischen Symptome und ihre möglichen Ursachen besser eingrenzen zu können. Weiterhin erwarten dich hilfreiche Tipps für verschiedene Situationen im Verkaufsgespräch, wie zum Beispiel die Beratung von Kunden, die Fragen zur Verträglichkeit haben oder wenn Mütter ein Produkt für die ganze Familie suchen. Beratungsbeispiele aus dem Apothekenalltag veranschaulichen verschiedene Situationen am HV-Tisch.

Das nötige Produktwissen erhältst du im blankProduktmodul Iberogast®. Darin erfährst du mehr zur Zusammensetzung von Iberogast® und Iberogast® Advance und den enthaltenen Heilkräutern. Außerdem lernst du wichtiges zu den möglichen Anwendungsgebieten und der passenden Dosierung.

Medizinwissen als Basis

Damit dein Produktwissen auf einer soliden Basis steht, kannst du dich bei uns auch zu den Themen Magen-Darm-Trakt und funktionelle Magen-Darm-Beschwerden fortbilden. Dieses Wissen findest du im blank Grundmodul Magen-Darm und dem blank Aufbaumodul Funktionelle Magen- und Darm-Beschwerden.

apothekia® – Hol dir was du brauchst

apothekia® ist das moderne PTA Wissensportal mit eingebautem Prämiensystem.

Pflichttext

Iberogast®. Zusammensetzung: Wirkstoffe in 100 ml Flüssigkeit sind: Auszüge aus: Iberis amara (Bittere Schleifenblume – Frische Ganzpflanze) (1 :1,5-2,5) 15,0 ml, Auszugsmittel: Ethanol 50 % (V/V); Angelikawurzel (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml; Kamillenblüten (1 : 2-4) 20,0 ml; Kümmelfrüchten (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml; Mariendistelfrüchten (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml; Melissenblättern (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml; Pfefferminzblättern (1 : 2,5-3,5) 5,0 ml; Schöllkraut (1 : 2,5-3,5) 10,0 ml; Süßholzwurzel (1 : 2,5-3,5) 10,0ml; Auszugsmittel für alle Arzneidrogen: Ethanol 30 % (V/V). Anwendungsgebiete: Behandlung von funktionellen und
motilitätsbedingten Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom sowie zur unterstützenden Behandlung der Beschwerden bei Magenschleimhautentzündungen (Gastritis). Diese Erkrankungen äußern sich vorwiegend in Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Magen-Darm-Krämpfen, Übelkeit und Sodbrennen. Gegenanzeigen: Allergie gegen die Wirkstoffe; Patienten, die an Lebererkrankungen leiden oder in der Vorgeschichte litten oder wenn gleichzeitig Arzneimittel mit leberschädigenden Eigenschaften angewendet werden; Kinder unter 3 Jahren, da keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen. Schwangerschaft und Stillzeit: Nicht einnehmen. Nebenwirkungen: Sehr selten: Überempfindlichkeitsreaktionen wie z. B. Hautausschlag, Juckreiz, Atembeschwerden. Nicht bekannt: Bei der Anwendung von Schöllkraut-haltigen Arzneimitteln sind Fälle von Leberschädigungen (Anstieg der Leberenzymwerte und des Bilirubins bis hin zu arzneimittelbedingter Gelbsucht (medikamentös-toxischer Hepatitis) sowie Fälle von Leberversagen) aufgetreten. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden. Warnhinweis: Enthält 31 Vol.-% Alkohol. Stand der Information: 07/2020. Bayer Vital GmbH, Kaiser-Wilhelm-Allee 70, 51373 Leverkusen, Deutschland.

Iberogast® ADVANCE. Zusammensetzung: Wirkstoffe in 100 ml Flüssigkeit sind: Auszug aus frischer, bitterer SchleifenblumeGanzpflanze (1:1,5-2,5) 15,0 ml, Auszugsmittel: Ethanol 50 % (V/V) sowie Auszüge aus: Kamillenblüten (1:2-4) 30,0 ml; Kümmelfrüchten (1:2,5-3,5) 20,0 ml; Melissenblättern (1:2,5-3,5) 15,0 ml; Pfefferminzblättern (1:2,5-3,5) 10,0 ml; Süßholzwurzeln (1:2,5-3,5) 10,0 ml; Auszugsmittel für alle Arzneidrogen: Ethanol 30 % (V/V). Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel bei Magen-DarmErkrankungen. Behandlung von funktionellen Magen-DarmErkrankungen wie Reizmagensyndrom (funktionelle Dyspepsie) und Reizdarmsyndrom (Colon irritabile). Gegenanzeigen: Allergie gegen die Wirkstoffe. Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen. Nebenwirkungen: Nicht bekannt: Überempfindlichkeitsreaktionen, wie z. B. Hautausschlag, Juckreiz, Atembeschwerden. Beim Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden. Warnhinweis: Enthält 31 Vol.-% Alkohol. Stand der Information: 04/2020. Bayer Vital GmbH, Kaiser-Wilhelm-Allee 70, 51373 Leverkusen, Deutschland.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

VM_Laif
Laif® 900 Balance

Fast jeder Mensch durchlebt einmal belastende, stressreiche Phasen. Hält diese länger an, kann sich aus einer anfänglich schlechten Phase ein dauerhaftes Stimmungstief oder gar eine depressive Verstimmung entwickeln. Es ist wichtig ein Stimmungstief möglichst schnell und dauerhaft zu bekämpfen, damit sich keine schwerwiegende depressive Erkrankung entwickelt.

Fachwissen sammeln

In dem folgenden blankVerkaufsmodul Laif® 900 Balance kannst du herausfinden, ob deine Kunden gerade in einer stressigen Phase stecken, ein Stimmungstief durchleben oder eine depressive Phase durchmachen und in welchen Fällen du das stimmungsaufhellende und ausgleichend wirkende Johanniskraut-Präparat Laif® 900 Balance empfehlen kannst.

Medizinwissen als Basis

Auch für dieses Verkaufsmodul gilt das apothekia®-Prinzip: Neutrales Medizinwissen bildet die Voraussetzung für darauf aufbauendes Produktwissen. Bilde dich in wenigen Minuten mit demblankGrundmodul Nerven , dem blankAufbaumodul Depressive Verstimmung und dem blankProduktmodul Laif® 900 Balance fort, um auf das Verkaufsmodul zuzugreifen und Prämienpunkte zu sammeln!

apothekia® – Hol dir was du brauchst

apothekia® ist das moderne PTA Wissensportal mit eingebautem Prämiensystem.

Pflichtangaben:

Laif® 900 Balance.
Wirkstoff: Johanniskraut-Trockenextrakt. Zur Behandlung leichter depressiver Störungen. Stand: 06/2018.
Bayer Vital GmbH, Kaiser-Wilhelm-Alle 70, 51373 Leverkusen, Deutschland.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
VM-Phytodolor
Phytodolor®

Rheuma ist ein vielfältiges Krankheitsbild. Die Symptome können von Patient zu Patient unterschiedlich sein. Rheumatische Beschwerden verlaufen in Schüben. Einige Zeit scheinen die Symptome verschwunden zu sein, dann tauchen sie mit großer Heftigkeit wieder auf. Unbehandelt können die Beschwerden immer schlimmer werden. Die immer wiederkehrende Symptomatik kann bei deinen Kunden einen enormen Leidensdruck hervorrufen.

 

Fachwissen sammeln

Im blank Verkaufsmodul Phytodolor® lernst  du, wie du deine Kunden mit rheumatischen Erkrankungen mit Phytodolor® beraten und somit den Alltag deiner Kunden erleichtern kannst

Damit dein Produktwissen auf einer soliden Basis steht, absolviere die Module: blankProduktmodul Phytodolor® blank Grundmodul Rheumatische Erkrankungen und dem blank Aufbaumodul Rheumatoide Arthritis.

 

Pflichtangaben:

Phytodolor® Tinktur Flüssigkeit. Wirkstoffe:Eschenrinde-Auszug, Zitterpappelrinde und -blätter-Auszug, Goldrutenkraut-Auszug. Zusammensetzung: 1,0 ml Flüssigkeit (entspricht 20 Tropfen) enthält folgende Wirkstoffe: Auszug aus frischer Eschenrinde (1:1,5-2,5) 0,2 ml, Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V); Auszug aus frischer Zitterpappel- rinde und -blättern (1:1,5-2,5) 0,6 ml, Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V); Auszug aus echtem, frischen Goldrutenkraut (1:1,5-2,5) 0,2 ml; Auszugsmittel: Ethanol 60 % (V/V). Anwendungsgebiet: Zur Behandlung schmerzhafter Beschwerden bei degenerativen und entzündlichen rheumatischen Erkrankungen. Zur Anwendung bei Erwachsenen. Gegenanzeigen: Darf nicht eingenommen werden bei Überempfindlichkeit (allergische Reaktion) gegen Salicylate, Goldrutenkraut, Esche oder Zitterpappel und nicht bei akuten Magen- und Darmgeschwüren. Nebenwirkungen: Häufige Nebenwirkungen (1-10 Behandelte von 100) sind Magen-Darm-Beschwerden wie Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Gelegentlich (1-10 Behandelte von 1000) treten Kopfschmerzen auf. Es kann zu einem Anstieg des Blutzuckers, zu Überempfindlichkeitsreaktionen (Hautreaktionen), zu Wassereinlagerung (Ödem) und häufigem Wasserlassen kommen. Die Häufigkeit ist auf der Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Wenn eines dieser Symptome auftritt, ist Phytodolor® abzusetzen und sich an einen Arzt zu wenden. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Warnhinweis: Das Arzneimittel enthält 45,6 Vol.-% Alkohol. Stand der Information: 01/2016. Bayer Vital GmbH, Kaiser-Wilhelm-Allee 70, 51373 Leverkusen, Deutschland. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

apothekia® – Hol dir was du brauchst

apothekia® ist das moderne PTA Wissensportal mit eingebautem Prämiensystem.